antwerpes News
Zurück

Archiv

Wiedersehen macht (Schaden-)Freude

Ehrlich betrachtet ist Schadenfreude zwar ziemlich menschlich, jedoch kein besonders schöner Charakterzug. Auch unsere PR-Unit ist natürlich nicht frei davon, aber um es mit Roberto Blanco zu sagen: „ein bisschen Spaß muss sein“! Unser „Spaßpensum“ erhöhte diese Woche ein ehemaliger Kunde – unfreiwillig.

Zum Hintergrund:
Obwohl wir sehr lange und gerne für diesen Kunden gearbeitet haben, gab es in all den Jahren immer wieder einen Stein des Anstoßes: ein sehr blumiges und extrem werbliches Wording, an dem der Kunde festgehalten hat – auch in der Medienarbeit, wo werbliche Botschaften ja bekanntlich besonders gut bei den Redaktionen ankommen… On top kamen kreativste Wort-Neuschöpfungen für die gesamte Produktpalette, die wir der Öffentlichkeit präsentieren durften.

Diese Woche sind wir diesem Kunden wieder begegnet. In der beliebten Kolumne eines gewissen …. nennen wir ihn mal „Spießers“, die wöchentlich in einer Fachzeitschrift für Werbung und Marketing erscheint. Der „Spießer“ mokierte sich über die abstruse Benennung der Produkte und die damit verbundenen unrealistischen Erwartungen der Käufer. Ja, ein kleines Grinsen kann man manchmal nicht unterdrücken…