Zurück

Trendscout

Pimp your Sales Talk

Wie innovative Technologien wie 3D & AR das Außendienstgespräch aufwerten

Die Pandemie war (oder ist) eine Zeit, die die digitale Transformation in jeder Branche und jeder Zielgruppe vorangetrieben hat. Aktuell freuen wir uns, dass wieder Kongresse stattfinden und der Außendienst-Kollege wieder in Kliniken, Praxen und Apotheken vorbeischaut. Der Anspruch an die Gesprächsinhalte, beziehungsweise deren Aufmachung ist heute aber ein ganz anderer, als vor 3 Jahren. Sind Ihre Kollegen schon auf dem neuesten Stand?


Im Fokus eines zeitgemäßen Außendienstgesprächs steht mehr denn je die – vor allem auch digitale – Veranschaulichung. Sei es bezüglich Indikationen und Wirkmechanismen, den Anwendungsbereichen von Medizintechnik oder der erlebbaren Produktpräsentation. Das Hauptwerkzeug des Sales Rep ist dabei die digitale Besprechungsunterlage auf dem Tablet. Integrierte 3D-Assets steigern die Attraktivität und veranschaulichen wissenschaftliche Zusammenhänge auf eine realitätsgetreue Art und Weise. Fakten zur Pathogenese und Diagnose, bis hin zu tiefen Einblicken in verschiedene komplexe Indikationen und die passende Behandlung sind so quasi greifbar. Der Außendienstmitarbeiter kann so gemeinsam mit dem Kunden im menschlichen Körper beispielsweise neuronale Signale verfolgen, um Therapieentscheidungen besser nachvollziehen zu können.

Damit Sie am PoS keine PoSse erleben

Agiert der Außendienst in der Apotheke, geht es oftmals darum Aufsteller, Displays und andere Marketingmaterialien erfolgreich vor dem Wettbewerb zu platzieren. Abheben kann man sich von der Konkurrenz, indem man den Nutzen direkt live und in Farbe aufzeigt. Mit innovativer Augmented Reality Technologie kann der Benefit direkt im Verkaufsraum erlebbar gemacht werden. 3D-Modelle erscheinen augmentiert im Raum und transformieren das Verkaufsgespräch so zu einem besonderen Erlebnis. Die Kombination aus hochauflösenden und animierten 3D-Modellen sowie der Integration von erklärenden Inhalten ermöglicht eine eindrucksvolle Verinnerlichung der Sachverhalte. Dies gibt Ihnen eine ideale Möglichkeit, am PoS einen schnelleren und immersiven Zugang zu den Inhalten zu bieten.

Mehr Zeit, mehr Aufmerksamkeit

Schon in Pandemiezeiten hat sich gezeigt, dass digitale Devices das Involvement der Kunden so positiv beeinflussen, dass die Gesprächszeiten zwischen Sales Rep und der Zielgruppe massiv verlängert wurden – so auch beim Einsatz von innovativen Technologien face to face. Die Gespräche werden zum „Erlebnis“, der Austausch dauert dadurch länger und Inhalte können nachhaltiger wirken. Zudem profitiert das Unternehmen von einem innovativen Image. Eine win-win-win-Situation – worauf also warten?

 

Mehr Informationen finden Sie unter https://service.antwerpes.com/3dexperience oder bei Ihrem Ansprechpartner Matthias Stubbe

 

Autor

Matthias Stubbe ist Head of Tech & Innovation bei antwerpes. Als eine der führenden Kreativagenturen auf den deutschen Healthcaremarkt entwickelt antwerpes innovative Full-Service Kommunikationslösungen aus einer Hand. Stubbe treibt dabei mit seiner Unit Tech & Innovation Anwendungen und Plattformen in den Bereichen virtueller Umgebungen sowie von 3D-Kommunikationsmethoden für die Pharma-Zielgruppen voran. – Kontakt