Digitale Transformation, Marketing Automation
Zurück

Trendscout

Marketing Automation: Ablösung des herkömmlichen CRM?

Die Marketing Automation ist der jüngste CRM-Spross – könnte man meinen. Doch es ist mehr als das: Marketing Automation wird CRM in seiner herkömmlichen Form ablösen, ist also die CRM-Disruption.


Per Definition sind mit Marketing Automation softwarebasierte Methoden gemeint, die Kundendaten, Datenbanken und CRM-Systeme synchronisieren, so dass Kampagnen in der Marketing-Kommunikation effizienter geplant, durchgeführt und ausgewertet werden können. Dadurch, dass Daten in Echtzeit zur Verfügung stehen, können Folgekampagnen noch effizienter durchgeführt werden und auch Mikrozielgruppen, vielleicht aufgrund ihrer Relevanz, erreicht werden. Bezogen auf das Pharma-Fachkreis-Marketing könnte das beispielhaft bedeuten: Die 18 Personen, die auf dem Kongress A waren, ein Whitepaper heruntergeladen und in den letzten sechs Monaten ein Beratungsgespräch mit dem Außendienst in Anspruch genommen haben, bekommen eine E-Mail, die auf diese User Journey Bezug nimmt. Die Marketing Automation folgt demnach dem im ersten Artikel dieser Serie erwähnten Gedanken der Digitalen Transformation: “…und somit den Weg für wieder neue digitale Technologien ebnen.“

Marketing Automation fokussiert Leadgenerierung

Viele Software-Anbieter tummeln sich bereits auf dem Markt der Marketing Automation. Führend sind hier sicherlich (noch) die bestehenden CRM-Anbieter wie Salesforce, bpm’online oder Microsoft. Es gibt jedoch schon reine Marketing Automation-Plattformen wie Mautic (Open Source) oder SALESmanago, die ihr Geschäftsmodell rein auf Marketing Automation konzentrieren. Im Unterschied zu den „Klassikern“ setzen sie weitaus ausgeprägter auf die Leadgenerierung durch E-Mails, Landings Pages und andere digitale Touchpoints wie Social Media.

Aufgrund des disruptiven Charakters und der digitalen Fokussierung gehört Marketing Automation zur Digitalen Transformation wie CRM zum klassischen Marketing.

Dieser Artikel ist Teil 4 der Reihe „Digitale Transformation im Marketing“. Die fünf weiteren Teile dieser Reihe behandeln die folgenden Themen: Digitale Transformation, Internet-of-Things, Customer-Relationship-Management, Künstliche Intelligenz und Virtual Reality.

Unser Autor Thilo Kölzer ist Vorstandsmitglied und Verantwortlicher für Digital & Mobile, Performance Marketing und Internet-of-Things bei der antwerpes ag.