antwerpes News
Zurück

Trendscout

Insiderwissen als Chance – Der OTC-Markt unter der Lupe

Was macht eigentlich das OTC-Segment aus? In der Beitragsreihe „OTsee“ schaut die antwerpes ag, als Kommunikationsspezialist für den Healthcare-Markt, genauer hin und bietet Einblicke in einen Markt, der von ganz eigenen Gesetzen und Strukturen bestimmt wird.

Erfolgreiches Marketing funktioniert über scharfe Beobachtung und flexible Einnahme verschiedener Blickwinkel: Welche marktspezifischen Eigenheiten gibt es und welche Bedürfnisse haben die beteiligten Personengruppen? Der OTC-Markt stellt diesbezüglich eine besondere Herausforderung dar, begegnen sich im Arbeitsalltag von Apothekern und PTAs doch so unterschiedliche Bereiche wie pharmazeutisch-fachliche Informationsvermittlung und Endkundenansprache. Mit dem Insiderwissen dieser Berufsgruppen lässt sich nicht nur ein Höchstmaß an detaillierter Sachkenntnis und kommunikativer Präzision erlangen. Es können sich auch unerwartete neue Ansätze ergeben, wie das folgende Beispiel verdeutlicht.

Augenöffner: Ein Beipackzettel zeigt neue Wege

Der Beipackzettel liegt gewöhnlich weit außerhalb der Marketing-Wahrnehmung. Wie viel Handlungsbedarf und Optimierungspotenzial aber unter der tristen Oberfläche verborgen liegt, zeigte das Marktforschungs-Institut DocCheck Research: Es stellte Apothekern und PTAs die Aufgabe, einen Beipackzettel zu analysieren und anschließend gemeinsam Möglichkeiten der Verbesserung aufzuzeigen. Der Output kann sich wahrhaft sehen lassen:

Infografik

Blickwinkel: Nah dran statt abgehoben

Die frühzeitige Einbindung der Kunden/Zielgruppen in Entwicklungsprozesse erlaubt die Nutzung neuer kreativer, von Insiderwissen geprägter Potenziale. Es stehen dabei eine ganze Reihe neuer digitaler Tools zur Verfügung, um kreativen Input frühzeitig zu ermöglichen. Die Ergebnisse sind oftmals überraschend vielfältig und unerwartet, wie das oben gezeigte Beispiel illustriert. Denn nicht selten verhindert ein ebenso professioneller wie starrer Blinkwinkel der Werbe-Fachleute, kommunikative Standards zu hinterfragen oder neue Optionen wahrzunehmen. Ein Blick durch die „Praxis-Brille“ kann zu ernüchternden Erkenntnissen führen – aber auch die Quelle neuer Inspiration sein, indem neue Zusammenhänge sichtbar werden.

Ausblick: Mehr Wissen schafft mehr Präzision

Apotheker und PTAs mehr einzubeziehen bedeutet, mehr Informationen aus der Praxis zu erhalten und das eigene Bild der Marktsituation mit mehr Details anzureichern. Diese Entwicklung ist absolut zu begrüßen, da auch der gewiefteste Marketing-Profi in der heiklen Schnittstelle komplexer pharmazeutischer Inhalte und attraktiver Endverbraucheransprache ins Straucheln kommen kann. Voraussetzung aber ist der eigene Wille, mit frischem Blick auf bekannte Themen zu schauen. Wir laden Sie dazu ein.

Freuen Sie sich auch auf die nächsten „OTsee“-Beiträge, wenn die antwerpes ag weitere interessante Aspekte des OTC-Marktes unter die Lupe nimmt.

Hier können Sie den aktuellen Beitrag als PDf downloaden.