Zurück

Trendscout

Immersiv mittendrin, statt nur dabei

So werden Messen & Kongresse zum Erlebnis

Kongresse are back! Thank God! Um die lange vermissten Begegnungen auf dem Messestand zum Erlebnis werden zu lassen, ist der Einsatz von interaktiven Anwendungen genau der richtige Icebreaker. Lassen Sie Ihre Messebesucher spielerisch in Ihre Inhalte eintauchen und vermitteln Sie anhand überraschender Messe-Experience Ihre Key-Messages.


 

Augmented Reality, Virtual Reality oder sensorbasierte Anwendungen – das sind die Technologien, mit denen Sie Ihren Kunden nicht nur ein Aha-Erlebnis am Messestand bieten, sondern auch noch komplexe und wissenschaftliche Inhalte anschaulich vermitteln.

 

Augmentiere 3D Modelle

Kommunikation am Modell dank vielseitig einsetzbarer Augmented Reality-Lösungen: Medizinische 3D-Modelle erscheinen augmentiert direkt am Messestand und transformieren die Gesprächsinhalte zu einem besonderen Erlebnis.
Die Kombination aus hochauflösenden und animierten 3D-Modellen sowie der Integration von erklärenden Inhalten oder Quizze ermöglicht eine nachhaltige und eindrucksvolle Verinnerlichung komplexer medizinischer Sachverhalte – eine ideale Möglichkeit einen schnelleren, besseren und immersiven Zugang zu den Inhalten zu erhalten.

 

Virtual Reality

Virtuell direkt in die (authentischen) Objekte schauen: Virtual Reality bietet die Möglichkeit auf intuitive Art und Weise ein tiefgehendes Verständnis für komplexe Krankheitsverläufe wie auch verschiedener Therapieoptionen am Körper zu entwickeln. So können beispielsweise echte 3D-Daten authentische Patientenfälle aufzeigen oder Modelle die User auf eine Reise durch den Bewegungsapparat nehmen und zu einem einzigartigen, aufregenden und lehrreichen Abenteuer werden lassen. Virtual Reality Anwendungen sorgen für Kundenbindung und einen WOW-Effekt – das Erlebte kann auf einem großen Bildschirm in Echtzeit übertragen werden, sodass auch weitere Besucher:innen davon profitieren.

Sensorbasierte Anwendungen

Anhand von sensorbasierten Anwendungen schaffen Sie ein interaktives und einzigartiges Erlebnis für Ihre Besucher und verbinden die analoge mit der digitalen Welt. Durch Motion-Tracking Sensoren können die Besucher durch Bewegungen des eigenen Körpers Quizze abschließen oder sich gänzlich spielerisch Wissen über Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen aneignen.

Mehr Informationen finden Sie unter https://service.antwerpes.com/3dexperience oder bei Ihrem Ansprechpartner Matthias Stubbe

 

Autor

Matthias Stubbe ist Head of Tech & Innovation bei antwerpes. Als eine der führenden Kreativagenturen auf den deutschen Healthcaremarkt entwickelt antwerpes innovative Full-Service Kommunikationslösungen aus einer Hand. Stubbe treibt dabei mit seiner Unit Tech & Innovation Anwendungen und Plattformen in den Bereichen virtueller Umgebungen sowie von 3D-Kommunikationsmethoden für die Pharma-Zielgruppen voran. – Kontakt