Zurück

Creative Output

Hereinspaziert – Extended Reality Kundenevent

antwerpes und Kunden erforschen die virtuelle Welt

Im Herbst knubbeln sich die Medizinkongresse und auf Außendiensttagungen schwört man sich auf das finale Quartal im Jahr ein. Da haben sich die Creative Creats von antwerpes nicht zweimal bitten lassen und ihre Pforten ebenfalls geöffnet: Passend zur Fertigstellung neuer Räumlichkeiten im altehrwürdigen 4711-Gebäude in Köln-Ehrenfeld erkundeten Kunden und Kollegen interaktive Anwendungen der Fachgebiete Mixed Reality, Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und 3D.


Drei ganze Räume mit VR-Anwendungen, die einen in Blutbahnen und Knochenansichten entführen, Tablets mit Augmented Reality und 3D-Drucke in Organformen erwarteten die Besucher des XR-Kundenevents bei antwerpes in Köln-Ehrenfeld. Mit dabei war natürlich auch unser agentureigenes „Haustier“ Spot – ein mobiler, vierbeiniger Roboter, der die Gäste freundlich in Empfang genommen hat. „Spot wird nicht hinter der nächsten Ecke mit einer Fernbedienung gesteuert, sondern er arbeitet völlig autark. Wir haben ihm unsere Gäste vorab mit Fotos ´vorgestellt´, sodass er diese tatsächlich erkennt und namentlich begrüßt“, erklärt Alexander Kals, Head of Extended Reality bei antwerpes.

 

Ein Rundgang durch alle Technologien

In den neu ausgebauten Räumlichkeiten der Kölner Kreativschmiede finden sich dauerhafte Showrooms, sodass die Aufbauten der Mixed Reality Anwendungen immer greifbar sind. „Durch abgeschlossene Räume fühlt man sich weniger beobachtet und kann voll und ganz in die virtuelle Welt abtauchen. Gerade bei komplexen medizinischen Zusammenhängen, wie unseren Anwendungen zum Thema Multiple Sklerose oder auch Rheuma, benötigt man Ruhe und Zeit, um die volle edukative Dröhnung mitzunehmen“, betont Christiane Schrix, CDO von antwerpes. „Diese Chance hatten auch unsere Kunden beim Event – und genau das war unser Ziel: Zwangloses Ausprobieren von neuen technologischen Kommunikationsmitteln. Wir haben sowohl VR- und AR-Anwendungen, als auch 3D-Modelle entwickelt und sind natürlich auch stolz darauf. Jetzt haben wir endlich einen Rahmen, um dies ad hoc erleben und vorführen zu können.“

 

3D-Objekte zum Leben erwecken

Mithilfe von 3D-Druck, NFC und einem holographischen 3D-Display erwecken die Spezialisten von antwerpes 3D-Objekte zum Leben: Nach dem Konzept von amiibo von Nintendo und für den Healthcare-Markt adaptiert erhalten wir aus dem 3D-Drucker beispielsweise eine detaillierte Replika des Auges, in dessen Sockel ein NFC-Chip integriert ist. Legt man nun den 3D-Druck auf den Scanner vor dem Display, wird dieser erkannt und das passende 3D-Modell erscheint auf dem holographischen 3D-Display. Der integrierte Handtracker ermöglicht es dem Nutzer das Modell zu rotieren und skalieren – ganz ohne Maus oder Tastatur!

 

Icebreaker mit Fortbildungscharakter

Messen und Kongresse finden wieder statt und gerade nach zwei Jahren Pandemie möchte man bei der Zielgruppe gut ankommen. Hier bieten gestengesteuerte Quizzes, entwickelt mit der Kinect, eine besonders gute Interaktion. „Es besteht keinerlei Hürde bei den Anwendern, denn unsere Anwendungen in diesem Bereich reagieren auf den Menschen, der vorbeigeht. Ich agiere mit meinen eigenen Händen, bin also quasi selber das Interface“, erklärt Matthias Stubbe, Head of Tech & Innovation bei antwerpes. Somit erreicht man auf dem Messestand gleich zweierlei: Aufmerksamkeit und Fortbildung – denn Interaktivität lässt uns Wissen immer besser verankern, als wenn man es „nur“ einseitig konsumiert.

 

Sollten Sie unser Event verpasst haben, ist das kein Problem. Melden Sie sich einfach bei Matthias Stubbe und vereinbaren Sie einen Termin für eine Exklusivtour.

 

Autorin

Christiane Schrix ist seit 2019 Mitglied des Vorstands der antwerpes ag und verantwortet die digitalen Units der Healthcare-Agentur. Hier verbindet sie langjährige digitale Expertise mit viel Leidenschaft für Healthcare-Themen. Seit 2010 fokussiert sie ihre Arbeit auf digitale Themen und baute u.a. die Unit Medical Education auf. – Kontakt