Zurück

Trendscout

Die neue PR ist geboren

Das geben wir mit Freude bekannt

Wofür steht PR? Weder rein für PRint noch für PRessearbeit. Vielleicht früher einmal. Jetzt gibt es eine neue PR. Neugeborene PR heißt neben Medienarbeit auch Content, Storytelling, Social Media, Community Management und Digital Opinion Leader Management. Und da man nie wieder so viel lernt wie als Baby, lernt auch der Content dank Dynamic Content Optimization in Echtzeit immer weiter.


 

Healthcare-PR – das waren einmal Kongressbesuche, stundenlanges Packen von Pressemitteilungen und Pressemappen und dann Versand per Infopost. Das hieß Pressegespräche, an denen 7, 8, 9 oder 10 Verlage teilnahmen. Das hieß Redaktionsbesuche, Patientengeschichten und manchmal auch Advertorials. Das A und O waren die guten Kontakte, die man sich mit der Zeit aufgebaut hatte. Anzeigenbudgets spielten noch keine Rolle. War eine Story gut oder der Newswert hoch, konnte man sein Thema gut platzieren. Doch diese Zeit ist unwiderruflich vorbei: Diese PR gibt es nicht mehr.

Vital-Faktor für eine lebendige PR

Ein erster lauter Schrei – und dann war sie da: Die neue PR! Die ersten postnatalen Untersuchungen liefen gut, jetzt wollen wir, dass unser kleines Glück die nächsten Jahre gut gedeiht. Das wichtigste dabei: Unsere kleine PR braucht viel Nähe – heißt sie muss sich ganz, ganz nah an die Zielgruppe kuscheln, egal ob das ein Journalist ist, Arzt oder Patient.

Warum Nähe?

Nähe ist das A und O in der neuen PR. Was wir damit meinen: Kenne Deine Zielgruppe! Sprich mit Journalisten, befrage Ärzte und tausch Dich mit Bloggern aus. Finde analog zum Content Marketing die Story, die von Anfang an packt, weil sie relevant ist, und am Ende einem Zweck dient. Und dann erzählen wir die Storys im persönlichen Gespräch, in Videointerviews, als Podcasts, mit Bildern oder als Artikel. Auf dem passenden Kanal, mit den passenden Multiplikatoren. Das sind je nach Zielgruppe und Content „klassische“ Fach- und Publikumsmedien, Socia Media, Arzt-Netzwerke oder der Weg geht über Blogger und Arzt-Digital Opinion Leader.

Hirn- und Sprachentwicklung

Typisch für Neugeborene: Bei allem, was die neue PR sagt und tut, lernt sie dazu und entwickelt sich weiter. So soll es sein. Deswegen experimentieren wir mit Dynamic Content Optimization um, analog der Dynamic Creative Optimization bei der Ad-Schaltung, auch Content in Echtzeit immer passend und relevant zu gestalten. So verknüpfen sich auch bei unserer neuen PR die Synapsen und sorgen dafür, dass es mit der neuen PR erfolgreich in die Zukunft geht.

„Es braucht ein Dorf, um ein Kind groß zu ziehen“

Wichtig für die nächsten Jahre der neuen PR: Wir dürfen sie nicht alleine lassen, sondern müssen sie fördern und ihr gute Entwicklungsmöglichkeiten geben. Deswegen braucht es spannende Projekte und viel Abwechslung – am besten mit antwerpes ;-).


Über die Autorin:

Nike Dunkel-Klauck ist Unitleiterin im Bereich Content & Relations bei antwerpes. Als eine der Top-Kreativagenturen auf dem deutschen Healthcaremarkt entwickelt antwerpes mit seinen rund 140 Mitarbeitern innovative Kommunikationslösungen aus einer Hand.